Kerlingarfjöll Vorbereitung – das solltest du vorher wissen

Kerlingarfjöll Vorbereitung – das solltest du vorher wissen

Eine Reise zum Kerlingarföll sollte auf deiner Island Bucketlist auf keinen Fall fehlen – für mich war es eines der beeindruckendsten Erlebnisse der gesamten Reise. Alles was du zur Vorbereitung brauchst, damit du nicht so verloren bist wie wir, erfährst du hier in diesem Beitrag. 

Der Kerlingarfjöll ist eine vulkanische Bergkette im isländischen Hochland. Durch das aktive Vulkangestein ist die Gegend durchzogen von türkisblauen Stellen, aus denen immer wieder Rauch aufsteigt. Durch das Tal führt ein Weg mit Brücken über einen schönen Gletschersee und Gratwanderungen an den vulkanischen Hügeln entlang. Diese außergewöhnliche Landschaft zieht auch immer mehr (Instagram und Pinterest) Touristen an und ich muss gestehen, dass auch ich die Gegend über einen Pin auf Pinterest entdeckt habe. 

 

Kerlingarfjöll Vorbereitung - das solltest du wissen

Das Auto – 4WD oder normaler Mietwagen?

Ich hatte vorher ewig versucht herauszufinden, ob es wirklich notwendig ist, extra ein Auto mit Allradantrieb für diesen einen Ausflug zu mieten, oder ob es nicht auch mit dem normalen Mietwagen möglich ist. Man liest so viele verschiedene Dinge im Internet, dass ich ganz verunsichert war. Meine Erfahrung: 

Wir waren wirklich SEHR froh, dass wir uns für den 4WD entschieden hatten!

Grundsätzlich wäre es zwar möglich mit einem normalen Mietauto dort hin zu kommen, da über den einzigen zu querenden Fluss mittlerweile eine Brücke führt. ABER erlaubt ist es mit keinem normalen Mietauto. Du verlierst mit dem normalen Mietwagen sämtlichen Versicherungsschutz wenn du auf Mountain Roads (F-Roads) fährst. Dazu unten mehr.  

Wo mieten?

Am günstigsten sind 4WDs natürlich am Flughafen Kevlavik. Nachdem unsere Unterkunft aber nahe des Lake Kerid am Golden Circle lag, kam das für uns einfach nicht in Frage, weil es ein extremer Umweg gewesen wäre. Wir haben unser Allrad Auto dann über den einzigen Mietwagenverleih in Selfoss gebucht. Die Kommunikation hat sich zwar ein bisschen gezogen – auf mein Mail kam erst etwa eine Woche später eine Antwort (angefragt habe ich im Februar) – und es hat etwa anderthalb Monate gedauert, bis die Buchung fixiert war. Aber vor Ort hat alles super geklappt – die Isländer sind eben einfach ein bisschen entspannter als wir Österreicher 😉 

Mittlerweile haben sie aber auch eine neue Website, daher ist der Buchungsprozess vielleicht vereinfacht?! 

Wir haben damals 225 Euro für das 4WD Auto für einen Tag bezahlt. 

Die Straße Richtung Kerlingarfjöll

Der Weg führt entlang des Golden Circles, vorbei am großen Geysir und zum Gulfoss Wasserfall. Danach geht es auf der F35 mit einer Schotterpiste mit Schlagschlöchern weiter bis man auf die F347 abbiegt und bis zum Mountain Resort Kerlingarfjöll weiterfährt. Bis dort hin ist es abgesehen von den Schaglöchern auch nirgends so richtig steil. Der einzige Fluss, der zu überqueren ist, ist eben mittlerweile mit einer Brücke versehen, sodass auch ungeübtere 4WD Fahrer hier keine größeren Probleme haben sollten. 

Checke immer noch die aktuellen Straßenkonditionen, bevor du dich auf den Weg machst – die Straßen könnten auch gesperrt sein!
Meiner Meinung nach die beste Schnellübersicht über F-Roads in Island gibt es in diesem Dokument von road.is

Video von unserer Wanderung zum Kerlingarfjöll

Im Video siehst du erst die Straßenverhältnisse Richtung Mountain Resort und danach noch das letzte Stück Straße hoch zum ‘richtigen’ Parkplatz.

Play Video

Hier wird es spanned! Wie weit ist es wirklich?

Was wir eben NICHT gecheckt hatten, war, dass man auch direkt zu dem vulkanischen Gebiet HOCHFAHREN kann! Ich hatte nur irgendwo dürftig gelesen, dass man auch hinwandern kann. Ich hatte sogar Kontakt mit dem Tourist Office der Region, weil ich einfach nicht einschätzen konnte, wie weit es von dem Mountain Resort tatsächlich zum Kerlingarfjöll wäre.

Von allen Seiten habe ich nur gelesen: Ist nicht weit, maximal eine halbe Stunde, gleich neben dem Parkplatz sieht es auch schon toll aus. Sieht man sich das ganze auf Google Maps an, sieht es ZIEMLICH WEIT aus! 

Wandern oder hochfahren

Du kannst entweder dein Auto beim Mountain Resort abstellen und zum Kerlingarfjöll hochwandern. Das sind ca. 10km (hin und zurück), oder du fährst gleich hoch mit dem Auto. Dann darfst du NICHT zum Mountain Resort einbiegen, sondern fährst die steile Straße geradeaus hoch. Hier ist meiner Meinung nach der 4WD unverzichtbar, da hier die Schlaglöcher immer tiefer werden und es zum Teil wirklich steil bergauf geht. Nach etwa 10 Minuten Fahrzeit kommst du auf einem Parkplatz an, von dem aus du direkt über den Bergkamm in das Tal absteigen kannst. 

Die GPS Koordinaten – Vorbereitung Kerlingarfjöll

Abzweigung von der F35 auf die Straße Richtung Kerlingarfjöll:
64.717364, -19.460725

Mountain Resort
64.683496, -19.300773

Für die GPS Daten des Parkplatzes kann ich nicht meine Hand ins Feuer legen, sie ist bei google maps nur als ‘Hot Springs markiert’. Im Zweifelsfall einfach wie oben beschrieben gerade aus bei dem Mountain Resort fahren, dann kommst du auch dort oben an! 
64.650152, -19.270925

Kerlingarfjöll, Island, Iceland, Landmannalaugur, Miles and Shores, Reiseblog, travelblog, Landscape, Landschaft, Highlands, Roadtrip, Rundreise, Must See, Hike, Wanderung, Vorbereitung
Abstieg vom Parkplatz in das Vulkanische Gebiet

Vorbereitung Kerlingarfjöll Wanderung

Wir würden die Wanderung zum Kerlingarfjöll absolut nicht missen wollen! Landschaftlich ist sie wirklich beeindruckend und wohl einer der spannendsten Eindrücke der ganzen Reise. Wir hatten damals KEINE Wanderkarte, was das ganze ziemlich abenteuerlich machte. Erst bei der Rückkehr bei den Schuhputz-Apparaten sahen wir dann die große Wanderkarte, die ich mir von Anfang an gewünscht hätte. 

Wanderung vom Mountainresort zum Kerlingarfjöll und wieder zurück am selben Weg:

Das aktive Gebiet oben wird bei der Wanderkarte als Hveradalir genannt, der Weg zum Gipfel des Kerlingar ist noch um einiges länger. Der Weg vom Mountain Resort nach Hverdalir und wieder zurück beträgt etwa 10km, der Weg durch das Hveradalir Gebiet ist etwa. 1,1 km lang. 

Wanderung vom Mountain Resort zum Kerlingarfjöll und zurück über die Straße: 

Die zweite Möglichkeit ist, bis zum aktiven Gebiet den Wanderweg zu nehmen, das Gebiet zu durchqueren und dann gemütlich über die Schotterstraße zurück zu laufen. So ersparst du dir den doppelten Weg durch das vulkanische Gebiet und hast einen gemütlichen Abschluss. 

Wir haben den Abstieg in den Hveradalir ja leider nicht machen können auf Grund des Wetters, daher sind wir den selben Wanderweg wieder zurückgegangen.

Wanderkarte Kerlingarfjöll, hiking map, Kerlingar, Iceland, Island, Wanderung, Hike, Vorbereitung, Highlands, Reiseblog, travelblog, Markierung, Miles and Shores
Die Wanderkarte die wir beim Mountain Resort gefunden haben.
Kerlingarfköll, Island, Iceland, Wanderung, hike, hiking, miles and shores, travelblog, landscape, must see
Der Ausblick bei Ankunft am Kerlingarfjöll
Ronnie auf dem ersten Hügel der Wanderung. Unten sieht man die Hütten des Basecamps, wo wir geparkt hatten.
Start der Wanderung. Im Hintergrund das Resort
Kerlingarfjöll Vorbereitung, Wanderung, Wanderweg, Aussicht, view, scenic, Island, Iceland, Roadtrip, Rundreise, travelblog, Travelblogger, Reiseblog, Miles and Shores, Schnee, Schneefeld, Schneefelder, snow, Juli, July
Schneefelder im Juli

Die Wanderung – worauf du achten musst

Behalte das Wetter im Auge

Zur Vorbereitung deiner Wanderung zum Kerlingarfjöll checke im Vorfeld immer wieder die Wetterverhältnisse und sei in Island auf alles vorbereitet. Ich hatte schonmal irgendwo gelesen, dass dort vielleicht im Juli Schnee liegen KÖNNTE, aber so richtig habe ich nicht damit gerechnet. Im Juli hat es (laut Internet) in Island zwischen 8 und 15 Grad Celsius haben soll. Bei unserer Ankunft am Mountain Resort hatte es MAXIMAL 5 Grad, oben vielleicht noch an die 2. 

Behalte die Wolken im Auge, da das Wetter immer superschnell umschlagen kann und geh’ nicht weiter, als du es dir wirklich zutraust. Mir war während der Wanderung auch nicht immer ganz wohl und meine Mutter ist ja dann tatsächlich auch umkehrt. 

Bereite dich richtig auf das Terrain vor

Gutes Schuhwerk und regenfeste Kleidung ist ein ABSOLUTES Muss! Ziehe im Zweifelsfall mehr Schichten an und packe im eher mal was weg, bevor du zu frieren anfängst! 

Im Nachhinein hätte ich mir noch Wanderstöcke gewünscht, da die Schneefelder schwierig zu begehen waren und die Stöcke einfach mehr Grip und Sicherheit gegeben hätten.

Unterhalte dich auch mit entgegenkommenden Wanderern und wiege deine Möglichkeiten realistisch ab. Wenn ein Gewitter aufzieht lohnt sich die Wanderung sowieso nicht und dein Leben ist immer wichtiger als ein gutes Foto! 

Lasse niemanden alleine zurück!

Ich hatte in unserem Erfahrungsbericht über die Wanderung zum Kerlingarfjöll  bereits geschrieben, dass meine Mutter umgekehrt ist. Mein Bruder hat sie zurückbegleitet und nur Ronnie und ich sind bis hoch gelaufen. Lasse niemanden ALLEINE in den Bergen zurück. Auch wenn der Weg nicht schwer scheint – irgendwas kann immer passieren. Wir hatten zwar bis fast ganz oben Handyempfang, aber man kann nie wissen! Immer zu zweit und wenn möglich den anderen noch bescheid geben, wann man gedenkt zurück sein!

Hab deine Infos beisammen

Mag zwar logisch klingen, aber wir sind einfach mit den Infos losgelaufen, die ich so ein halbes Jahr vorher irgendwo gelesen hatte. Dumme Idee und mach ich ja auch sonst nicht. Aber vorher war’s beruflich stressig, auf einmal war der Urlaub da. Speichere dir alle wichtigen Infos aufs Handy und nimm am besten noch eine gedruckte Version mit, die du in deinen Rucksack packen kannst. Wenn der Handyakku plötzlich leer ist, willst du nicht einfach in der Gegend rumstehen. In Island weiß man nie, wann die nächste Person vorbeikommt 😉 

Liste zur Vorbereitung für den Kerlingarfjöll

  • Gute Wanderschuhe
  • Regenhose! Ich habe die von Northface und Ronnie diese. Wir sind sehr zufrieden damit! 
  • Regenjacke
  • Dünne Daunenjacke
  • Mütze, Schal und dicke Handschuhe, am besten Skihandschuhe
  • verstellbare Trekking Stöcke, so passen sie besser ins Gepäck.
  • GPS fähiges Navigationsgerät – wir sind mit dem TomTom Start 52 sehr happy
  • oder Navigation über Google Maps (Island fällt unter das EU Roaming Gesetz, aber im Hochland ist nicht überall Empfang).
  • trockene Kleidung zum Wechseln 
  • Badekleidung, nur etwa 20 Minuten Fußweg vom Mountain Resort gibt es natürliche heiße Quellen!

Zur Orientierung – ich hatte an:
Tanktop, darüber einen Pullover, darüber eine Fliesweste von Jack Wolfskin, darüber eine dünne Daunenjacke und darüber die Regenjacke (die ist aber recht dünn!) 
Außerdem eine lange Leggins, darüber die Jeans und darüber die Regenhose. 

Alternativer Weg zum Kerlingarfjöll mit dem Bus

Wer nicht selber fahren möchte kann auch mit Bus zum Kerlingarfjöll fahren! Die F35 verbindet ja das nördlichee Akureyri und Selfoss bis Reykjavik miteinander. Eine spektakuläre Route durch das Hochland! Du kannst zum Beispiel, um Kosten zu sparen, mit dem eigenen Auto bis zum Gulfoss Wasserfall fahren. Dort gibt es einen riesigen Parkplatz, und kannst dann dort in den Bus umsteigen. 

Die Fahrzeit beträgt etwa zwei Stunden und du kommst direkt im Mountain Resort an. Der Nachteil: Das funktioniert NICHT für einen Tagesausflug! 

Wenn du vor hast, im Mountan Resort zu übernachten, ist das eine super Lösung. Ansonsten würde ich es nicht empfehlen.

Der Bus kommt um 13:10 beim Kerlingarfjöll an und der einzige Bus, der an diesem Tag zurück Richtung Reykjavik unterwegs ist, fährt um 13:35 beim Kerlingarfjöll weg. Der Kerlingarfjöll liegt also ziemlich genau in der Mitte der Strecken und bei 20 Minuten Aufenthalt kannst du auch gleich zu Hause bleiben. Der Bus kostet pro Strecke von Gulfoss weg etwa 23 Euro, ein Doppelzimmer im Mountain Resort zwischen 160 und 190 Euro. 

Wer keine Übernachtung möchte, fährt mit dem Mietwagen günstiger. Zumal du die Kosten auch mit den Mitfahrern teilen kannst! Seid ihr nur zu zweit finden sich vielleicht ja vor Ort bei den anderen Sehenswürdigkeiten noch ein paar spontane Leute, die auch Lust auf die Tour haben. So kannst du die Autokosten dann weiter reduzieren. 

Noch Fragen?

Sind noch Fragen offen geblieben? 
Gibt es irgendetwas wichtiges, das du einfach nirgendwo entdecken konntest? 
Warst du selber schon beim Kerlingarfjöll? 
Kannst du noch andere spannende Wanderungen in der Gegend empfehlen? 

You may also like

Leave a Comment

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More