Rom Tag 2 – Kolosseum, Forum Romanum, Vatikan

by Christina von Miles and Shores
pantheon, kirche, tempel, rom, kurzurlaub, städtetrip, europa, eurotrip, guide, things to do, must see

An unserem zweiten Tag in der ewigen Stadt haben wir viele klassische Touristenziele angepeilt. Wenn man zum ersten Mal in Rom ist gehören die halt einfach auch irgendwie dazu 😀

Palatin & das Forum Romanum

Der Saage zufolge haben ja Romulus und Remus Rom gegründet. Auf dem Palatin wurde angeblich der Grundstein Roms gelegt und hier befinden sich auch die ältesten Gebäude Roms, außerdem standen hier einige der pompösesten Paläste.

Das Forum Romanum erlebte während der Kaiserzeit seinen Höhepunkt, heute ist sie eine der wichtigsten Ausgrabungsstätten.

Die Ruinen sind wirklich schön anzusehen – auf dem Palatin verteilen sich die Leute auch noch recht schön, im Forum Romanum sind die Menschenmassen schon recht geballt, ich glaube im Juli oder August wird man hier nur noch durchgeschoben. 

Hier knallt auch die Sonne erbarmungslos runter, also unbedingt an einen Kopfschutz denken 😉

Dennoch sehr faszinierend und ein Must See für alle, die Rom das erste Mal sehen. Ich war wirklich beeindruckt, welch schiere Größe die Bauten und Tempel hatten.

 

Rom Städtetrip, Staedtetrip, Roma, Urlaub, Kurzurlaub, Kolosseum, Forum Romanum, Vatikan

 

 

Kolosseum

Danach ging’s sofort weiter zum Kolosseum, das gleich an das Forum Romanum anschließt und man auch vom Palatin aus schon sehr schön sieht. Zwar auch viele Leute, aber das war es auch wert! So unglaublich groß und gut erhalten. 

Faszinierend fand ich, dass ein Viertel des Kolosseums von der Regierung einfach wieder abgetragen wurde, weil man die Steine zur Errichtung neuer Gebäude benötigte. Zack, ein Teil weg und woanders hin gebaut. Definitiv einen kurzen Aufenthalt wert!

 

Pantheon & Piazza Navona

Das Pantheon beeindruckte viele meiner Bekannten und Familie. Ich fand es jetzt nicht soooo umwerfend. Es hat die angeblich größte Kuppel der Welt und ist eines der wichtigsten erhaltenen Gebäude aus der Antike.

Architektonisch hat es wohl einfach nicht so ganz meinen Geschmack getroffen, bzw. wurden die Leute auch in Kolonnen reingeschleust, wovon ich ja auch nicht der allergrößte Fan bin.
Die Piazza Navona ist ein sehr schöner Platz und lädt zum verweilen ein. 

Aber Achtung! Die Cafés lassen sich die gute Lage besonders gut bezahlen, also unbedingt vorher die Preise vergleichen! Sonst kann es schon mal passieren, dass man für einen einfachen Cappucino seine 8 Euro bezahlt (wenn nicht sogar mehr). Wir haben uns einfach auf eine Bank auf der Piazza gesetzt und den römischen Flair auf uns wirken lassen 🙂

 

Vatikan und der Petersdom

Gegen späten Nachmittag sind wir zum Petersdom gefahren und haben uns in eine der heiligsten Stätten der katholischen Kirche begeben, um die Spitze des Doms zu erklimmen. 

Bei meiner Freude an Wendeltreppen (NOT!) war ich eigentlich vom leichten Aufstieg überrascht. Es war aber auch nicht megaheiß im Mai. Ich glaube, dass im August die Luft in den engen Treppenhäusern schon sehr zu drücken beginnt. Ich fand den Aufstieg unproblematisch und der Ausblick ist es allemal wert 😀

Eine ganz, ganz tolle Aussicht über Rom! Auch der Petersdom selbst war innen sehr sehr schön, unglaublich groß und eindrucksvoll.
Bei der Gelegenheit sind wir natürlich auch durch die heilige Tür gegangen.
Wenn man schon mal im heiligen Jahr in Rom ist, kann man das schon machen. Schaden kanns jedenfalls nicht :p

Was mich immer wieder verdattert hat, waren die Souveniershops die scheinbar schon in die Kirchen integriert sind und man somit gleich nach dem Beten noch ein Souvenir mitnehmen kann…. irgendwie eine verquere Welt.

 

Was hat euch in Rom gefallen?

Was habt ihr euch angesehen?

You may also like

Leave a Comment

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More